Stolz wie Oskar ….

… sind wir auf unseren Dagur. Na klar, im Schutzdienst hätte es besser laufen können – viel zu viele Punkte gingen durch Dagurs großen Spaß am Beißen verloren. Aber auch im dritten Jahr, in dem sich Dagur und Thorsten der nationalen (und ja auch schon internationalen) Konkurrenz gestellt haben, zeigte sich, wie viel Spaß die Beiden an der Arbeit, dem fairen Wettstreit mit Anderen und vor allem aneinander haben.

14670691_1182123788511210_332246296658325111_n

In der Fährte mit viel Schwung, aber zunehmend auch Routine (wer hätte das einmal ahnen können?), in der Unterordnung zuverlässig und triebvoll und im Schutzdienst mit (etwas zu viel?) Freude an der Sache und sicheren Griffen – auch mit mittlerweile 6 Jahren ist bei Dagur die Luft noch lange nicht raus.

Wie es weitergeht? Keine Ahnung. Schauen wir mal im nächsten Jahr, ob die Rente noch etwas warten kann, so lange Dagur soviel Freude an der Arbeit behält und mopsfidel bleibt.

Ansonsten? Eine großartige Veranstaltung! Vielen Dank an die Landesgruppe Baden-Württemberg und die Gruppe Donau-Iller für die tolle Organisation und die überwältigende Gastfreundschaft! Vielen Dank an unsere Gruppe Hildesheim  und den Landesverband Niedersachsen für die großartige Unterstützung in der Vorbereitung und in Vöhringen selbst. Ohne Euch wäre das alles nicht möglich und noch schlimmer – es würde nur halb so viel Spaß machen. Vielen Dank Allen, die uns begleitet, uns die Daumen gedrückt haben und die vielen Glückwünsche, für die Fotos und den Zuspruch.

Wir sehen uns im Oktober 2017 in Leipzig – so oder so! 😉

 

,

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Faxe ist nun ein Fährtenhund!

Am Sonntag hat Faxe bewiesen, dass er auch in der Fährte Kampfgeist hat!
Als Auffüllhund startete er mit Thorsten auf der Landesausscheidung von Niedersachsen und konnte sich sein neues Ausbildungskennzeichen „FH2“ mit 83 Punkten erkämpfen.

Nach einigen Schwierigkeiten auf dem ersten Schenkel gab er nicht auf und suchte sich bis zum letzten Schritt tapfer durch.

Wir sind sehr stolz auf unseren „Kleinen“, der noch mal bewiesen hat, dass mit ihm in allen drei Abteilungen der IPO zu rechnen sein kann.

Vielen Dank an Michael Felber, der so kurzfristig für die verhinderte Kollegin eingesprungen ist und gute Besserung an Andrea Möckel.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

Zurück aus der Slowakei

001

Die Weltmeisterschaften waren großartig! Und zwar nicht nur, weil wir uns sehr über die gleichmäßigen und seit drei Jahren konstanten Leistungen von Dagur gefreut haben oder dass Faxe als Probe- und Partnerhund schon gezeigt hat, dass auch er was drauf hat. Vor allem die Stimmung im Team und auf der gesamten Veranstaltung war so schön, dass wir mit mehr als nur einem Tränchen im Auge von einander und von der Slowakei Abschied genommen haben.

Vielen Dank an das gesamte Deutsche Team, an alle Mitreisenden, an unsere Teamchefin Lydia und den Slowakischen Verband für diese großartige Gastfreundschaft! Und nochmal ganz herzlichen Glückwunsch an unsere sympatischen Weltmeister Eberhard und Emil – ihr habt den Titel soo verdient!

Diese Diashow benötigt JavaScript.